Willkommen bei uns!

Arbeiterwohlfahrt Ortsverein Eschborn e.V.

Informationen zu den Arbeitsverhältnissen


Sie haben die Wahl, ob Sie bei uns ehrenamtlich, auf Honorarbasis oder auf Minijob-Basis tätig werden möchten. Hier möchten wir Ihnen die Unterschiede und die jeweiligen Voraussetzungen darstellen.


Ehrenamtliche Tätigkeit

Sie können gerne gelegentlich z.B. als Vertretungskraft tätig werden oder nach Wunsch regelmäßig.

Wenn Sie regelmäßig tätig werden möchten, ist es wichtig, dass Sie mindestens an zwei Nachmittagen in der Woche Zeit haben. Nur so können Sie und wir den Kindern die nötige Kontinuität bieten und eine gute Beziehungsarbeit leisten.


Honorarbasis

Sie können gerne gelegentlich z.B. als Vertretungskraft tätig werden oder nach Wunsch regelmäßig.

Wenn Sie regelmäßig tätig werden möchten, ist es wichtig, dass Sie an zwei Nachmittagen in der Woche Zeit haben. Nur so können Sie und wir den Kindern die nötige Kontinuität bieten und eine gute Beziehungsarbeit leisten.

Honorarbasis bedeutet, dass ein Auftraggeber-/Auftragnehmer-Verhältnis vorliegt. Sie werden nach Ihren tatsächlich geleisteten Stunden bezahlt. Sollten Sie durch Termine, Urlaub oder Sonstigem verhindert sein, reicht es, dass Sie uns frühmöglichst informieren, damit wir die Vertretung organisieren können.

Unsere Tätigkeit auf Honorarbasis ist mit der sogenannten "Übungsleiterpauschale" verknüpft. Das heißt, Sie können pro Jahr 3.000,-€ steuerfrei hinzuverdienen.

Nach einer mindestens einjährigen Tätigkeit, möchten wir uns mit einer freiwilligen und jährlichen Bereitschaftszahlung für Ihren Einsatz bedanken.

Die Vergütung erfolgt monatlich. Sie erhalten von uns 13,50 € pro Stunde, ab dem 01.02.2023 erhalten Sie 15,00 € pro Stunde.


Minijob-Basis

Wenn Sie auf Minijob-Basis für uns tätig werden möchten, sollten Sie an mindestens drei Nachmittagen Zeit in der Woche haben.

Minijob-Basis stellt ein Arbeitgeber-/Arbeitnehmerverhältnis mit beiderseitigen Rechten und Pflichten dar.

Sie können entsprechend der Verdienstgrenzen (450,-€ bzw. ab 01. Oktober 2022 520,- € pro Monat) maximal acht Stunden pro Woche für uns tätig werden.

Entsprechend des Arbeitgeber-/Arbeitnehmerverhältnisses profitieren Sie von bezahlten Urlaubs- und Krankheitstagen sowie einem freiwilligen Weihnachtsgeld.

Die Vergütung erfolgt monatlich. Sie erhalten von uns 13,50 € pro Stunde, ab dem 01.02.2023 erhalten Sie 15,00 € pro Stunde.

Üben Sie bereits einen Minijob aus, dann ist zu beachten, dass der Gesamtverdienst beider Beschäftigungsverhältnisse die Verdienstgrenze nicht überschreiten darf.